© GRI Glasrecycling GmbH   
Unternehmen Leistungen Glasrecycling Kontakt Glasimpressionen GRI Glasrecycling GmbH Datenschutzhinweise Impressum Sitemap Downloads

Altglasannahme (Hohl- und Flachglas):

Die Lösung für Ihren Glasabfall

Eine sach- und fachgerechte Verwertung des angelieferten Hohl- und Flachglases sichern wir Ihnen in unserer zertifizierten Anlage in Dormagen zu. Unser geschultes und qualitätsbewusstes Personal im Wareneingangsbereich (Waage) und in der Warenannahme überprüft regelmäßig die Anlieferungen auf Sorten- und Farbreinheit sowie auf Kontaminationsgrad. Hierbei bilden unsere Standard-Input-Spezifikationen sowie die mit den Lieferanten und Beschaffungskunden vereinbarten Materialspezifikationen die entscheidende Grundlage. Bestimmte Input-Kontaminationen und Glassorten (schwermetallhaltige Gläser, hitzefeste und hitzebeständige Gläser, korundhaltige Glasfraktionen) sind von der Annahme vollumfänglich ausgeschlossen. Die entsprechenden Spezifikationen entnehmen Sie bitte unseren definierten Input-Annahmekriterien für die jeweiligen Glassorten.
Annahmerichtlinien zum herunterladen Wichtiger Hinweis: Um unnötigen Glasbruch zu vermeiden, gewährleisten wir einen schonenden Umgang mit den Inputmengen. Eben diesen schonenden Umgang erbitten wir von unseren Lieferanten. So soll Glasbruch bzw. der Feinanteil weitgehend vermieden werden, da die Verunreinigungen im Glasbruch schwieriger zu detektieren und zu eliminieren ist. In diesem Zusammenhang ist die zunehmend praktizierte Umschlagsystematik vieler Dualer Systeme im Bereich Sammelglas aus Haushalten kontraproduktiv. Diese gefährdet die Einhaltung von Qualitätszielen.
Annahmerichtlinien GRI Glasrecycling GmbH Stand: 04/ 2021   Sammelqualität   Abfüllerqualität   Weißglas   (Hohlglas)   Euro / t  Vergütung   Euro / t  Vergütung   Braunglas  (Hohlglas)   Euro / t  Vergütung   Euro / t  Vergütung   Grünglas   (Hohlglas)   Euro / t  Vergütung   Euro / t  Vergütung   Mischglas   (Hohlglas)   Euro / t  Vergütung   Euro / t  Vergütung   Weißglas   (Infusionsflaschen)   kostenfreie Annahme     Maximal zulässige Fehlfarbanteile: 8 % bei Braunglas, 3 % bei Weißglas, 15 % bei Grünglas , darüber hinaus erfolgt die Einstufung  als Mischglas. Unter Abfüllerqualitäten werden homogene Glasanlieferungen,  ohne Störstoffanteile (anhaftende Etiketten und  Verschlüsse sind statthaft), von Anfallstellen, wie z. B. Brunnenbetrieben, Brauereien, Fruch tsaftherstellern, oder sonstigen in  Glas abfüllenden Betrieben, zusammengefasst. Die Sammelqualität entspricht der haushaltsnahen Erfassung, hierunter fallen  zum Beispiel Mengen von Wertstoffsammelhöfen, Betriebskantinen und Gaststätten. ACHTUNG:  Keramik,  Steingut und Porzellan  dürfen grundsätzlich nicht enthalten sein! Anlieferungen von Infusionsflaschen aus Krankenhäusern dürfen selbstverständlich  keinerlei hygienisch und gesundheitlich bedenkliche Abfälle, sowie Infusionsschläuche, Kanülen, Spritzenbehäl ter, etc. enthalten  und müssen immer vollständig restentleert sein!  Flachglas klar und sauber   / Floatglas     Euro / t  Vergütung   Verschnittreste aus Glasereien und Zuschnittbetrieben ,  nur absolut sauber , sowie absolut frei von Beschichtung, Färbung und  jeglicher Verunreinigung. Verbundsicherheitsglas klar und sauber   /  VSG     kostenfreie Annahme   Verschnittreste aus Glasereien und Zuschnittbetrieben , frei von Beschichtung, Färbung und Verunreinigungen. Flachglas gemischt   / Qual. I (klar, Isomix)     kostenfreie Annahme   Flach - , Isolier - , Einscheibensicherheits - und Verbundglas,  klar ,  ohne Tönung und Beschichtung , sowie ohne artfremde  Verunreinigungen, z. B. aus Glasereien, Fensterbaubetrieben, Fensterzerlegung und Gebäuderückbau. Anhaftungen von Kitt  und  Silikon, sowie der innere Trennrahmen bei Thermopane - Scheiben sind hingegen statthaft. Verbund -   / Autoglas       Euro / t  Zuzahlung   Autofrontscheiben und Seitenverglasung aus Kfz - Betrieben, Autoglasereien und Bahnwerkstätten,  ohne artfremde  Verunreinigungen und lose Dichtungen. Flachglas gemischt   / Qual. II     Euro / t   Zuzahlung   Flach - , Isolier - , Einscheibensicherheits - , Verbund - und Gewächshausglas, getöntes Glas gemischt, auch mit leichten,  aber  keinesfalls mineralischen Verunreinigungen . Lediglich in dieser Fraktion werden darüber hinaus auch noch geringe Anteile (< 2  %) von evtl. Draht - und Spiegelglasscherben akzeptiert. Vorgenannte Konditionen verstehen sich frei angeliefert zu unserer Aufbereitungsanla ge in Dormagen,  sowie zuzüglich der gesetzlich geltenden Mehrwertsteuer. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von  06.00  – 18.00 Uhr. Wir möchten Sie an dieser Stelle auch noch mal ganz besonders darauf aufmerksam machen, dass  eine Annahme gemischter Anliefe rung von Hohl - und Flachglasfraktionen  nicht möglich ist und das Glas  grundsätzlich frei von artfremden Verunreinigungen, insbesondere solchen mineralischer Natur, wie z.  B.  Sand ,  Steine ,  Erden ,  Bauschutt ,  Mörtel und so weiter, sowie auch  frei von Beschich tungen mit  Farben und Lacken , sein muss! Dies gilt ebenso für alle Spezialgläser, wie  Blei - ,  Draht - ,  Spiegel - ,  Lampen - ,  Hitzefest - ,  Brandschutz - ,  Ceran - ,  Saphir - ,  Schott - ,  Duran - und  Bildschirmglas , sowie  Korund bzw.  korundhaltige  Schlämme und  Stäube , sowie  Schleif - und  Strahlmittel jeglicher Art! Durchgefärbte, sowie lackierte  und damit undurchsichtige Gläser sind ebenso wie kunststoffummantelte Einlegeböden aus der  Kühlschrankzerlegung, von der Annahme ausgeschlossen. Derartige Beimengungen führen  grundsätzlich zur Annahmeverweigerung oder ziehen Kosten in Höhe  des jeweiligen Sortier - und Beseitigungsaufwandes zu Ihren Lasten nach sich!