© G.R.I.-Glasrecycling NV   
Unternehmen Leistungen Glasrecycling Kontakt Glasimpressionen G.R.I.-Glasrecycling NV

Produktion / Aufbereitung

Am Standort Dormagen betreiben wir eine der größten Altglasaufbereitungs- anlagen Europas zur Verarbeitung von Hohl- und Flachglas mit einer technischen Jahreskapazität von 350.000 Tonnen und einer Verarbeitungs- kapazität von 64 t/h. In einem technisch anspruchsvollen und aufwendigen Verfahren wird mittels einer mehrstufigen Aufbereitung aus verunreinigtem Altglas ein wertvoller Sekundärrohstoff gewonnen, der von den Glashütten als wichtiger Bestand- teil für die Herstellung von neuem Glas genutzt wird. Im  Laufe des Aufbereitungsprozesses wird das Glas in mehreren Schritten von nahezu allen glasfremden, die Schmelze in der Glashütte störenden Bestandteilen befreit. Hierzu kommen neben unseren Sortierern, die auch heute noch nicht zu ersetzen sind, modernste Aufbereitungsgeräte zum Einsatz. Keramik, Steine und Porzellan (unter Experten als KSP bezeichnet) werden durch diese opto-elektronischen Geräte ebenso aussortiert wie bleihaltige und hitzebeständige Gläser. Magnete und Wirbelstromscheider zur Selektion der eisen– und nichteisenhaltigen Metalle ergänzen den Sortierprozess. Letztendlich wird der von nicht erwünschten Bestandteilen weitestgehend befreite Materialstrom farblich getrennt und zum Abschluss einer strengen Qualitätskontrolle unterzogen. Die aktuellen Grenzwerte von maximal 20 g/t KSP, 3 g/t Fe-Metalle und 2 g/t NE- Metalle unterstreichen die hohen Anforderungen, die seitens der Anwender an den Sekundärrohstoff Altglasscherben gestellt werden. Übrigens, nur zur Erinnerung: 1 t entspricht 1.000.000 g. weitere Detailinformationen erhalten Sie hier: Klick 
Downloads Sitemap Impressum